Permanent Make-up Erfahrungen

Make up Erfahrungen

Schminken ist nicht mehr nötig

Das Permanent Make-up ist in den letzten Jahren zu einem absoluten Hit geworden. Auch in der Schweiz entscheiden sich immer mehr Personen dafür, sich durch Permanent Make-up optisch zu verschönern und unbeliebte Mängel zu begleichen. Eingesetzt wird es für die Lippen, Augenbrauen und als Lidstrich. Dennoch ist das Permanent Make-up auch eine Vertrauenssache.

Permanent Make-up Erfahrungen

Laut Erfahrungen, ist der grösste Teil der Anwender, ob Frauen oder Männer, sehr zufrieden mit dem Permanent Make-up und würden dies stets wieder anwenden. Dennoch empfehlen auch diese Personen, das Permanent Make-up nur in einem Studio auftragen zu lassen, welches darauf spezialisiert ist. Der Grund dafür ist, dass hier ein gleichmässiges und sauberes Arbeiten wichtig ist um auch wirklich ein optimales Ergebnis erzielen zu können.

Personen, welche von Permanent Make-up abraten

Natürlich gibt es auch ein paar negative Berichte von Menschen, welche sich für das Permanent Make-up entschieden haben und davon nun abraten. Die häufigsten Beschwerden treten im Bereich Augenbrauen auf. Vor allem die Frauen berichten darüber, dass nach dem Auftragen des Permanent Make-ups die Augenbrauen sehr unterschiedlich waren. Und auch über die Anwendung an den Lippen gibt es ein paar negative Berichte, in denen überwiegend die Damen von dem Permanent Make-up abraten. Entscheiden Sie sich für ein Studio, welches bestens darauf spezialisiert und ausgebildet ist, brauchen Sie sich dennoch keine Gedanken darüber machen.

Permanent Make-up schädlich und schmerzhaft?

Nachtzug am frühen MorgenIn der Regel ist Permanent Make-up nicht schädlich. Allerdings nur, wenn auch sauber gearbeitet und hochwertige Produkte verwendet werden. Um Verletzungen oder Unebenheiten zu vermeiden, müssen die Kosmetikerinnen eine ruhige Hand und viele Kenntnisse benötigen. Dafür werden sie auch regelmässig geschult und erst auf die Kunden los gelassen, wenn sie es perfekt beherrschen. Damit die Kunden während der Anwendung keine Schmerzen haben, werden die Stellen mit betäubenden Cremen behandelt und erst dann wird das Permanent Make-up aufgetragen. Kunden berichten darüber, dass sie während der Anwendung nur ein leichtes Kribbeln bemerkt haben. Auch nach der Anwendung, wenn die Betäubung nachlässt, treten in der Regel keine Schmerzen oder auch Entzündungen auf. Voraussetzung dafür ist natürlich die Hygiene am Arbeitsplatz und sterile Nadeln, welche zur Anwendung dienen.

Das Permanent Make-up hält etwa ein bis drei Jahre und sollte anschliessend wieder aufgefrischt werden. Geeignet ist es für jeden Hauttypen und für jede Person, welche dauerhaft schön aussehen möchte.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz