Permanent Make-up für die Augenbrauen

Augenbrauen

Augenbrauen und ihr Einfluss auf unsere Mimik

Augenbrauen haben einen bedeutenden Einfluss auf unsere Wirkungsweise und Mimik. Zusammengezogene Augenbrauen lassen uns nachdenklich aussehen und wirken. Hochgezogene Augenbrauen zeigen uns, dass unser Gegenüber etwas infrage stellt. Auch unsere Augen erhalten durch die Augenbrauenform ihre Wirkung. Nicht jeder ist mit besonders schönen, dichten Brauen gesegnet und auch die natürliche Form entspricht nicht immer unseren Vorstellungen. Dank Permanent Make-up, können wir aber das Problem in den Griff bekommen. Durch das dauerhafte, gestochene Make-up erhalten Augenbrauen eine ganz andere Wirkung.

Was bewirkt Permanent Make-up?

Lückenhafte Brauen können mithilfe des Permanent Make-ups optisch aufgefüllt werden. Auch die Farbe der Brauen kann durch das gestochene Make-up verändert werden. Gerade Menschen die sehr helle Augenbrauen haben, lassen sich diese durch die Kosmetikerin abdunkeln. Für Personen, die nach einer medikamentösen Behandlung die Augenbrauen-Härchen verloren haben, ist Permanent Make-up eine sehr gute Möglichkeit, diese Nebenwirkung zu verdecken. Besonders Frauen finden es schlimm, wenn sie ihre Haare verlieren, hierzu gehören natürlich auch die Brauen-Härchen. Damit das Ergebnis auch den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kosmetikerin über eine entsprechende Ausbildung verfügt. Laien im Bereich Permanent Make-up gibt es leider auch - lassen Sie sich einen Nachweis über die Ausbildung im Bereich des dauerhaften Make-ups zeigen. Sehr hilfreich sind zum Beispiel Fotos von bereits behandelten Kunden/Kundinnen, einige Studios machen vor der Behandlung Fotos und von dem anschliessenden Ergebnis.

Die zwei bekanntesten Techniken

Beim Augenbrauen Permanent Make-up gibt es zwei unterschiedliche Techniken. Zu einem gibt es die Freihandtechnik und zum anderen die Rahmentechnik. Bei der Freihandtechnik wird nach Linienpunkten gearbeitet, bei dieser Technik ist sehr viel Geschick und Stilgefühl gefragt. Die Linienpunkte werden, um ein symmetrisches Ergebnis zu erzielen, mit der Nadel später ganz fein verbinden. In der Regel wird die natürliche Form der Augenbraue nachgezeichnet, daher wird die Freihandtechnik von vielen bevorzugt, denn das Ergebnis ist sehr natürlich.

Bei der zweiten Technik wird das spätere Make-up mithilfe einer Schablone vorgezeichnet, bei der Rahmentechnik wird erst am Ende die Kontur gezogen. Damit das Ergebnis nicht nachher wie ?aufgemalt? aussieht, muss eine ganz feine Nadel verwendet werden.

Beide Techniken beherrschen wirklich nur Profis, diese sind nichts für Anfänger.

Keine Angst vor Schmerzen

Viele Fragen sich natürlich, ob es nicht schmerzhaft ist, wenn mit der Nadel im empfindlichen Brauenbereich gearbeitet wird. Wir können Sie beruhigen, in einem professionellen Kosmetikstudio wird die zu behandelnde Stelle vor dem Stechen betäubt. Die Betäubung erfolgt nicht mit einer Spritze, sondern durch eine betäubende Salbe. Sie können ganz entspannt sein, denn Sie werden von dem tätowieren des Permanent Make-ups nichts merken. Nach der Behandlung kann es lediglich zu einer leichten Schwellung kommen, kühlen hilft gegen die Schwellung.

Ein professionelles Schweizer Kosmetikstudio wird Sie ausführlich über den Behandlungsverlauf informieren sowie über die Zeit nach der Behandlung.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com